Der Turbo, im Notstandsgefühle auflösen. Paula Himmelreich

Hingabe ist das Zauberwort

Wir haben in einer schier endlosen Dauerschleife außergewöhnliche kosmische Ereignisse. Ständig ist entweder ein Portaltag, Sonnensturm oder irgendwelche Frequenzen sausen auf und ab. Ja und das Wetter ist dank eines „warmen Klimas“ , nicht ganz so kalt. (Es könnten ja Minus 20 Grad sein… ohne Worte…)

Diese Energien wirbeln gnadenlos ALLES hoch, was tief in unserem Inneren seit langer Zeit, vielleicht sogar viele Leben lang, so vor sich hinschlummert.

Was bedeutet das konkret und wie kann, oder sollte man, mit diesen teilweise sehr unangenehmen Gefühlen umgehen?

Es könnte plötzlich eine Angst auftreten oder dich die Wut packen…

Wer nicht gelernt hat mit solch starken Gefühlen umzugehen, hat es jetzt sehr schwer, oder seine Mitmenschen, wenn sie jemand aus heiterem Himmel an der Gurgel packt. (grins)

Nein, im Ernst, das ist wirklich nicht lustig, wenn Menschen ihre Beherrschung verlieren und ihre Mitmenschen diese Gefühlsausbrüche aushalten müssen.

Zum Thema Gefühle auflösen habe ich ja schon einiges geschrieben- jetzt aktueller denn je:

Und für alle Streber: (lächel)

Es gibt noch einen kleinen Trick, um schneller durch diese unangenehmen brodelnden Gefühleküche zu kommen:

Je weniger du dich gegen die hochkommenden Gefühle wehrst, umso leichter ist das Auflösen.
Falls du von der harten Truppe bist und „trotzdem“ noch ein Lächeln auf deine Lippen bringst: Alle Achtung, Hut ab!, das ist schon Königsklasse und die halbe Miete.
Auch kannst du das Auflösen ungemein beschleunigen, indem du diese Notstandsgefühle einlädst noch stärker zu werden. Ja du hast schon richtig gehört, beziehungsweise gelesen:

Fordere deine Wut auf noch stärker zu werden. Sei bereit ALLES, was hochkommen mag, zu fühlen.

Sei einfach freundlich dem Gefühl gegenüber:

„Hallo liebe Wut, sooft warst du bei mir Gast und genauso oft wollte ich dich nicht bei mir haben.

JETZT bist du mir willkommen!

Du darfst bei mir bleiben so lange du willst. Verstecke dich nicht, sondern komme mit deiner ganzen Kraft, ich bin bereit, mich dir voll und ganz zu widmen.!“

Dann suchst du dir am besten ein ruhiges Plätzchen und fühlst die Gefühle voll und ganz. Atme langsam ein und wieder gaaaaanz langsam aus, genauso wie ich es in den anderen Beiträgen beschrieben habe.

Wenn du das immer dann machst, wenn sich ein Gefühl zeigt, das dir unangenehm ist, egal wie es heißt, wirst du bald ein viel angenehmeres ruhiges Leben führen können. Somit löst du deine Triggerpunkte auf- du wirst irgendwann kaum noch Resonanzflächen haben.

Im Klartext heißt das nicht, dass du fortan keine unangenehmen Gefühle mehr haben wirst- nein, dann wärst du ja ein Zombie!

Es ist toll Gefühle zu haben – ein sicheres Zeichen, dass man am Leben ist! (haha)

Alte Kamellen aus unseren vielen Inkarnationen tragen wir immer wie einen vollen Nikolaussack mit uns herum. In jeder Inkarnation wird wieder eine Ladung draufgepackt und wieder und wieder- und bis wir uns dreimal umdrehen, ist die Last so groß, dass sie uns fast erdrückt.

Solche Menschen haben soviel Leid in sich gespeichert, dass durch ein Ventil der Druck abgelassen wird- meist durch einen Menschen, der einfach zur falschen Zeit am falschen Ort war- der kriegt es dann voll ab.

ALLES WAS DU AUSSENDEST KOMMT WIEDER ZU DIR ZURÜCK

So, da entsteht in solchen Fällen ein Problem:

Es entsteht eine Art Spirale:

Durch dieses Resonanzgesetz wird immer NOCH MEHR negative Energie erzeugt, die dann wieder einmal abgelassen werden muss.

Schlauer ist es, alles abzuarbeiten.

Lasse nicht DEINE alten Gefühle an deine Mitmenschen oder auch andere Lebewesen aus! Du kannst dir ganz sicher sein:

Die ANDEREN Mitbewohner der Erde können ganz sicher nichts dafür, dass es in dir brodelt.

Sie spielen höchstens Angler und helfen dir den alten Schrott anschauen zu müssen.

Wenn du ein bisschen geübt hast, und auch achtsam bist, wirst du mit „links“ das Prozedere beherrschen.

Es ist, wie alles ganz einfach:

Die Wahrheit ist immer ganz einfach-

ist etwas kompliziert,

dann ist es nicht wahr!

(Paula Himmelreich)

Alles, was du einmal bewusst freundlich gefühlt hast, wird dich nie mehr plagen, das ist amtlich.

Traue dich, es ist leicht.

In diesem Sinne,

sei freundlich zu ALLEN deinen Gefühlen,

sie sind ein Teil von dir.

Fortan wird dein Leben viel leichter und unbeschwert sein.

Deine Paula Himmelreich