Der große „Sturm“ unserer Zeit, Eva-Maria Eleni

Wenn ein großer, massiver Sturm anrückt, was machst du dann?

Womit wir zu rechnen haben ist, dass wir einerseits gewiss mit so manchen alten Ego-Strukturen konfrontiert werden.

Das sind alte Ängsten, es ist einst geglaubte Ohnmacht, mit geglaubten Unzulänglichkeit konfrontiert werden etc.

Das Ego wird gewiss getriggert.

Es kann dir erzählen, dass du ja so arm bist und schon wieder erwischt es dich (das arme Opfer).

Es kann dir erzählen, dass die Welt da draußen viel zu groß ist, „die anderen“ viel zu stark, zu übermächtig.

Es kann dir erzählen, dass sie alle doof sind und endlich mal weg müssen und du könntest ja nichts dafür, dass die so sind.

Es kann dir erzählen, dass du nur alles wieder so haben musst, dass deine Welt ok ist – ohne Gesundheitskrise, politischen Probleme, einfach nur schöne, heile Familie, einfach nur alles schön, gut und lieb und nett, damit du endlich dies und das tun kannst, endlich dies und das leben kannst – weil die Welt muss ja zuerst eine ganz andere werden.

Und deswegen wartest du.

Verharrend in einem Sumpf aus Groll, nicht gelebtem Potenzial, das sehr wohl in dir IST!

Dein Ursprung ist Göttlich!

Aber ich sage dir: Es sind nur alles Gedanken, die dich in Wahrheit klein halten!

Sie halten dich in einer Position, in der du aus deinem alten Käfig nicht hinaus gehst und nicht herausfinden wirst, wozu du in der Lage wärest, es sehr wohl doch zu tun!

Das Ego will dich warten lassen, warten auf irgendetwas.

Und wenn das dann endlich dich eintritt, dann fällt ihm die nächste Geschichte ein, die sich zuerst erfüllen muss, weil jetzt geht es ja doch noch nicht.

Dein Ego ist ein Lügner! Meins auch, jedermanns Ego lügt!

Die entscheidende Frage ist, ob du dich betrügen lassen willst!

In Wahrheit ist es doch vollkommen egal, wie ein anderer dir begegnet – aber wartest du doch auf irgendetwas von dieser Seite?

Es ist doch vollkommen egal, ob ein anderer seine eigene Feigheit auf dich projizieren will.

Es ist doch letztlich egal, was ein anderer sagt, oder was er von dir zu wollen glaubt.

Nutzt du diese Geschichten als Ausrede?

WER bist DU?

Leben ist immer nur jetzt!

Wenn du warten willst, dies und das vorschiebst, wirst du ewig warten!

Wenn du etwas anpacken willst, wirst du Gelegenheit erkennen können.

Wenn du den leichten Weg wählen willst, dir lieber eine rosa Zukunft vorstellst, dich lieber über die anderen „Bösen“ aufregst – fühlst du dich dann besser?

Hat dir das jemals geholfen?

Oder sprichst du immer noch dieselben Gedanken aus, über die du dich womöglich schon dein halbes Leben lang aufregst?

DAS ist deine persönliche Matrix!

Wie sehr bist du in sie verliebt?

Der Weg in die Freiheit will gegangen werden!

Und er wird nicht mit Blumen geschmückt sein!

Es ist nicht der leichte Weg, da du dich zutiefst mit deinen inneren Strukturen befassen und auseinander setzen müsstest!

Du wirst deinem Ego begegnen und all den dich klein haltenden Geschichten, WEIL du frei werden darfst und weil es möglich IST – auch wenn dein Ego sagen wird, dass du das eh nicht hinbekommst (zB: weil die bösen anderen (schon wieder) oder die bösen Umstände (schon wieder)).

Welche Ausreden glaubst du?

Oder bist du nicht mehr gewillt, dies alles hinzunehmen?

Wirst du den großen Sturm nutzen, falls er denn kommt und nicht vielleicht sogar jetzt schon da ist, um dich jenseits von allen Ego Gedanken führen zu lassen?

So lange du den leichten Weg wählst, wirst du nie erfahren, was Freiheit ist!

Denn Freiheit hat auch ihren Preis!

Sie verlangt es, dass du die gewohnten Mauern einreißen lässt, den inneren Groll ziehen lässt, die dumpfe Wut ziehen lässt, dich nicht mehr in Angst zurück ziehen lässt.

Sie verlangt, dass du einfach alle Strukturen hinter dir lässt, OBWOHL dein Umfeld (teilweise) mit Widerstand reagieren wird!

Denn du verlässt das Gefängnis und dies wirkt für andere bedrohlich!

Na und?

Wirst du zu jenen gehören, die andere beschimpfen, wenn sie diesen Weg wählen, weil es dir dann mulmig wird und du dich nicht mehr darauf hin hinausreden können wirst zu sagen: „Ja, aber es machen ja alle so!“

Die Zeiten dieser Ausreden gehen zu Ende!

Welcher Weg wird der deine sein?

Oder vielleicht hast du dich auch längst schon entschieden?

Satsang im Mai: https://www.youtube.com/watch?v=aYtXfQSE2Y0


Es gibt eine Frage, die du dir stellen musst, 

wenn wirkliche Freiheit das ist, wonach es dich zutiefst ruft:

-> „Wer bist du, wenn du nicht mehr  gegen jemanden ankämpfen musst?“

Nicht gegen deine Eltern, nicht gegen die Gesellschaft, 
nicht gegen Institutionen, nicht gegen „Rechte“, nicht gegen „Linke“, 
nicht gegen Umweltverschmutzer, nicht gegen „Klimaleugner“, 
nicht gegen Ex-Partner, nicht gegen „Blinde“ oder „Unspirituelle“?

Wer bist du dann noch?

Hältst du es aus, wenn da plötzlich nichts mehr davon ist, was dich so lange schon beschäftigt hält?

Hältst du es aus, wenn da plötzlich Energie frei wird, wenn da plötzlich Stille und Raum HIER ist?

Hältst den Raum aus, der mit nichts mehr angefüllt ist und dennoch HIER?

So lange du dich dem nicht annähern kannst, kannst du nicht frei werden!

HIER, der weite Raum gefüllt mit nichts ist nichts als reine Präsenz.

ER ist das Ewige, Heilige, Heile, aller Frieden, alle Liebe.

Wird er dir nahe, näher noch als nah, so wird er alles absorbieren was dich lange schon beschäftigt hielt.

Er lässt alles verwandeln und übrig bleibt nichts als reines, ewiges SEIN.

Findest du dich hier ein?

Übergibst dein kämpfendes, wollendes „ich“ in das Ewige?

Dann erst wirst du DICH finden!

Unterstützung für dich:

Wenn du dich tiefer in die Materie einlassen magst, 
so möchte ich dir ganz besonders für diese Zeit meine Bücher 
ans Herz legen – insbesondere die letzten drei:

-> Liebe ist Freiheit: 
http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/buch-liebe-ist-freihe…

-> Die Rückkehr der sanften Krieger:
 http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/die-ruckkehr-der-sanf…

-> Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit:
 http://eva-maria-eleni.blogspot.com/…/die-befreiung-kraftvo…

Text und Bild © Eva-Maria Eleni