Das 3D Endspiel läuft, Space Traveller

… und du bist mittendrin!

Viele von uns  sind immer noch unsicher, was es heißt, Schöpfer zu sein und wie sich das konkret äußert. Täglich entdecken wir neue Möglichkeiten, das zu leben und du hast IN JEDEM MOMENT die Möglichkeit, in einen VOLLKOMMENEN ZUSTAND  zu gehen.

Wir leben in einem dualen Universum und befinden uns in der Endphase des Kampfes zwischen Gut und Böse auf der dreidimensionalen Bühne. Die satanischen Zügel werden Schritt für Schritt weiter angezogen und der Druck wird sukzessive erhöht. FREIHEIT ist hier kein Geschenk mehr, sondern  will erkämpft werden. Wer sich ein bisschen mit der (offiziellen) Geschichte der Menschheit beschäftigt hat, weiß das. Herrscher geben niemals freiwillig ihre Macht auf.

Schöpferrealität bedeutet, dass du IMMER WÄHLEN kannst. Du kannst  der  angebotenen Realität ZUSTIMMEN oder sie ABLEHNEN und eine neue, andere Realität erschaffen. Erinnere dich, dass du selbst Herrscher (Schöpfer) bist. Doch zuerst einmal musst du sie in dir selbst ändern.

Wie außen, so innen. Wie oben, so unten.  Es geht nicht nur um den Krieg da draußen in der Welt, sondern auch darum, deine eigenen Dämonen zu erkennen und zu schlagen und nicht so zu tun, als wäre alles Licht und Liebe. Es gibt Kräfte, die nicht mit einer Herzensumarmung zu heilen, sondern denen Grenzen zu setzen sind und die auch sterben  müssen, damit sie sich in dir transformieren können oder dein Sein verlassen.

Beide Kräfte  – die lichte und die dunkle Seite – leben auch in dir und es gilt JETZT,  das Dämonische in dir zu vernichten. Auch wenn du alle Schöpfung liebst und sie ihren Sinn und Platz hat, sind wir nun an einem Punkt angelangt, wo es darum geht, klar Stellung zu beziehen und  entsprechend zu handeln.

Die  Schattenkräfte in dir sind genauso clever und intelligent wie du, aber sie sind nur stärker, wenn du dir Angst einjagen lässt oder zu bequem bist, dich ihnen zu stellen. Tatsächlich kommen immer noch viele nicht aus ihrer Komfortzone heraus: Solange sie ein Dach über dem Kopf und einen Job haben und Geld verdienen, ist für sie die Welt in Ordnung, ganz egal, wie sehr die persönliche Freiheit beschnitten wird. Das ist nichts anderes als Bequemlichkeit.  Hauptsache, man kann weitestgehend im selben Stiefel weitermachen wie bisher.  

Die  Bibelfesten kennen ein anderes Wort dafür: Es ist die Todsünde der TRÄGHEIT! Und sie gehört zur dämonischen Seite. Dabei geht es nicht darum, sich eine „Auszeit“ zu nehmen und faul auf der Couch zu liegen, sondern   um die Vermeidung von Veränderung und innerem Wachstum. Es geht auch nicht darum, dass  du wie ein Pferd ackerst (möglicherweise  gehörst du sogar zu denjenigen, die etwas  langsamer  tun sollten  und keiner To-Do-Liste mehr hinterher rennen), sondern WIE du dein Leben führst und auf welchen Grundlagen du dein Haus (Leben) baust. Auf Sand bauen heißt, du hast WESEN-tliches übersehen. Das fällt dir dann irgendwann vor die Füße… Das ist das, was JETZT PASSIERT.

Im Inneren mag sich dieser Schauplatz der Bequemlichkeit zum Beispiel  im Bereich Beziehung oder Gesundheit zeigen. Du bleibst in einer ungesunden Beziehung,  weil du nicht allein sein willst oder übernimmst Verantwortung für deinen Partner, weil du sonst nichts mit dir anzufangen weißt. Du isst weiter Junkfood und Zucker, bis du ernsthaft krank wirst.  Oder du rauchst, nimmst Drogen, kommst nicht von der Flasche los, hängst stundenlang in Online Games, etc.  – das sind letztendlich Fluchtmanöver und die entscheidende Frage ist die, wovor rennst du davon?

Viele dieser Muster sind in der Kindheit und Jugend aus dem dringenden Wunsch und Bedürfnis entstanden, DAZU ZU GEHÖREN und so die Liebe zu finden, die wir alle verdienen.  Menschen sind soziale Wesen und der HERDENTRIEB ist groß. Beides – der Herdentrieb als auch der Wunsch nach Liebe – sind starke Antriebskräfte. Daraus können die kuriosesten Verhaltensformen entstehen… Umso wichtiger ist es, dass du genau hinsiehst und herausfindest, aus welcher Quelle sie sich speisen – einer liebenden oder aus dunkleren Gefilden?

Im Endeffekt geht es  um all jene Verhaltensweisen, bei denen du nicht wirklich FREI entscheiden kannst und die du ständig wiederholst, selbst wenn du (die lichte Kraft in dir) eigentlich nicht willst. Dein Verstand findet natürlich vernünftige Gründe oder Rechtfertigungen, doch ganz ehrlich – tief in dir weißt du es besser, nicht wahr? Überall da, wo eine Handlung mit einem gewissen Zwang verbunden ist („Ich kann einfach nicht anders“), wirst du von der dunklen Kraft  beherrscht.

Falls du nicht eines Tages in einem globalen China aufwachen willst, wäre es jetzt an der Zeit, den Ursprüngen des Dämonischen in dir auf die Schliche zu kommen.  (Parallel dazu kannst du selbstverständlich auch in der äußeren Welt aktiv werden.) 

Wann immer dir etwas zuflüstert, dass es zu deinem (oder noch perfider: vorzugsweise anderer) Schutz oder es „doch nicht so schlimm“ ist, wann immer jemand in dir sagt, „das ist doch alles halb so wild und macht doch nichts, ist doch keine große Sache“ – obwohl dein Herz es sehr wohl besser weiß – und du dieser Stimme nachgibst, hast du den Dämon in dir wieder gefüttert.

Lokalisiere diesen Selbstbetrug und erwecke deine Kampfgeister. Füttere stattdessen die gute Kraft, den Engel in dir. Wie du weißt, führen auch Engel Kriege. Für die Wahrheit und die Freiheit. Sobald du die  Entscheidung wirklich getroffen hast, wird dir eine ungeahnte Kraft zufließen. Halte dich nicht an äußeren Symptomen auf (also wie sich dies in deinem Verhalten widerspiegelt), sondern finde die Wurzel des Übels.  Finde das zugehörige Gedankenmuster (Programm – dazu gehören auch die im letzten Absatz angeführten Sätze), die zugrundeliegende Überzeugung und das persönlich korrespondierende Wertgefühl  bzw. alte   emotionale Erfahrungen, die noch in deinen Zellen gespeichert sind und permanent  immer wieder abgerufen und abgespielt werden, bis du sie endlich löschst (= vernichtest). Jede Wiederholung stärkt sie, also mach dich frischen Mutes und tatkräftig an sie heran. Es wird seine Zeit dauern, je nachdem, wie lang du es schon mit dir herumträgst und wie sehr du damit verhaftet bist… 

Du kannst in diesem Prozess wunderbar mit Bildern arbeiten, die dir deine Seele sendet. Ob es Lichtblitze sind, die den Dämon in dir zerstören (sobald du ihm auf die Schliche gekommen und ihm bis zum Ursprung gefolgt bist), oder ob du das Schwert der Wahrheit von Erzengel Michael führst, das ihn tötet – alles ist möglich. Wichtig ist nur, dass es deine eigenen Bilder sind, die dir von deinem Höheren Selbst zufließen. Hol dir gerne und jederzeit Hilfe aus den höherdimensionalen Reichen von Wesen, die dir nahestehen. Hol dir die Kraft der entsprechenden Symbole (in diesem Zusammenhang v.a. die Sigille der Macht  – erhältlich bei uns). Wenn du trotzdem festhängst, kontaktiere einen Heiler deiner Wahl und deines Vertrauens (auch Shadar und unser Team stehen dir zur Verfügung).

Ich glaube,  du spürst sehr deutlich, dass auch ich mich gerade im Kampfmodus an der Front befinde (mit ein Grund, warum es die letzten beiden Wochen keinen Beitrag gab) – ich kann dir von ganzem Herzen bestätigen, es fühlt sich gut an, für ein höheres Ziel zu kämpfen! Der größte  Triumph ist der, bei dem du über dich selbst hinauswächst. Der Sieg ist nah!

Oum Sholar Sheryam – möge die Macht mit euch sein!

V. D. Shadar

Sirian Ambassasor

Galactic Federation Ground Crew

https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/none/path/se29398304a1d4a58/image/i9f29dc5842f54d6c/version/1631971778/image.gif

https://space-traveller-awakening.jimdofree.com/2021/09/19/das-3d-endspiel-ist-da/

Siehe auch BUCHEMPFEHLUNG: https://www.esistallesda.de/2021/04/09/buchtipp-der-hueter-der-schwelle-space-traveller-awakening/