Der Ramadan beginnt: Fastenbrechen ohne Corona-Auflagen

Stand: 02.04.2022, 11:50 Uhr

Heute beginnt der traditionelle Fastenmonat Ramadan. 1,9 Milliarden Muslime auf der Welt sind dazu aufgerufen, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu fasten. Zum ersten Mal seit zwei Jahren ohne die meisten Corona-Auflagen.

Für die meisten der 1,9 Milliarden Muslime weltweit hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Ein Großteil der arabischen Staaten und auch viele Islamverbände in Deutschland riefen den Samstag als ersten Fastentag aus.

Gläubige Muslime verzichten nun einen Monat lang von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen und Trinken. Kinder, Schwangere und schwer körperlich arbeitende Menschen sind vom Fasten ausgenommen.

Gemeinsames Fastenbrechen am Abend

Abends treffen sich Muslime dann während des Ramadans mit Verwandten und Nachbarn zum gemeinsamen Fastenbrechen und Beten.

In diesem Jahr findet der Ramadan schon zum dritten Mal während Corona statt – nach den letzten beiden Jahren dürfen Muslime aber zum ersten Mal wieder zum gemeinsamen Fastenbrechen in größeren Gruppen zusammenkommen.

Trotzdem gibt es keine unbegrenzte Freude darüber. Viele Muslime wollen wegen der hohen Corona-Inzidenzen auf das gemeinsame Fastenbrechen in großer Runde verzichten und lieber mit wenigen Menschen feiern.

Weiterlesen im Originalbeitrag: https://www1.wdr.de/nachrichten/nrw/ramadan-fastenmonat-muslime-100.html

Hier der Ramadankalender: https://www.ramadan-nrw.de/ramadankalender-2022/


https://sport.bild.de/fussball/heute/dn2022-04-01/

Warum dieser Fußball Link? Weil die Zuschauer auch „nackig“ zu Hunderttausenden in den Zuschauerblogs sitzen? Kann man diese (deutsche) Welt noch verstehen???