Portaltage: (zusammengestellt von Alexandra Heck see9@gmx.de)

Portaltage nach dem Maya-Kalender sind Tage mit einer sehr hohen Schwingung und intensiven kosmischen Einströmungen / Einstrahlungen.

Da sich die Energien langsam auf- und dann auch wieder abbauen, strahlen Portaltage auch auf den Tag davor und danach energetisch noch aus, was fĂŒr viele Menschen deutlich spĂŒrbar ist.

Portaltage haben immer eine Auswirkung auf Körper, Geist und Seele und fordern eine Neuausrichtung, ein Schwingen auf höherer Ebene. Manche Menschen reagieren darauf mit absoluter MĂŒdigkeit, frieren oder schwitzen stark, fĂŒhlen sich total verlangsamt, nichts klappt wirklich. Andere haben mit Unruhe, Schlafstörungen, Schwindel, intensiven TrĂ€umen, Kopf- oder RĂŒckenschmerzen zu tun.

Viel reines Wasser trinken, immer wieder bewußt Kontakt mit der Erde / dem Erdboden (Barfußlaufen) aufnehmen, sich bewegen, auf die ErnĂ€hrung (einige Menschen vertragen an diesen Tagen „Aufputschendes“ wie Kaffee, grĂŒner / schwarzer Tee, Zucker, dunkle Schokolade, etc. viel schlechter als sonst) und ausreichend Erholung achten, kann gerade an diesen Tagen sehr unterstĂŒtzend wirken.

An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dĂŒnn, der Zugang zur geistigen Welt ist also viel leichter, offener.

Dies sind gute Meditations- oder Channeltage, Tage fĂŒr Transformations- / Heilarbeit oder fĂŒr tiefgreifende Erkenntnisse und VerĂ€nderungen.

Portaltage sind TĂŒrchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, wo unsere Seelen zuhause sind. Die Seele schaut durch unsere Augen hier in die Zeit hinein. Normalerweise ist es so, als wĂŒrde man durch ein kleines Loch in der Wand in den anderen Raum hinĂŒberblickt. An Portaltagen ist das Guckloch so groß, dass die Seele bequem mit beiden Augen hinĂŒberschauen kann, der Blickwinkel vergrĂ¶ĂŸert sich also.

Gerade Portaltage fordern uns auf, alte GlaubenssĂ€tze und Muster abzulegen, ins Ur-Vertrauen zu kommen, den inneren Frieden und die Liebe zu fĂŒhlen und zu leben.

Zudem werden alle TagesqualitÀten
/ Themen durch die Portaltagsenergien verstÀrkt.

August 2020: 22. bis einschließlich 31., erneut 10 Portaltage am StĂŒck


September 2020: 10. 13. 18. 21. 29.
Oktober 2020: 04. 07. 12. 18. 25. 26.
November 2020: 02. 06. 23. 25.
Dezember 2020: 14. 15.
Januar 2021: 03. 05. 22. 26.
Februar 2021: 02. 03. 10. 16. 21. 24.
MĂ€rz 2021: 01. 09. 12. 17. 20. 30. 31.
April 2021: sowie 01. bis einschließlich 08. also mal wieder
10 Portaltage hintereinander (nÀmlich 30.03. bis 08.04.)
Mai 2021 und vom 09. bis zum 18., erneut 10 Portaltage am StĂŒck
zusÀtzlich am 28. und 31.
Juni 2021 : 05. 08. 16. 21. 24. 29.
Juli 2021: 05. 12. 13. 20. 24.

Es ist nicht mehr zu ĂŒbersehen:
Das Leben wird immer schneller, herausfordernder, oftmals unĂŒbersichtlicher, eine große Ereignis- Dichte ist vorhanden und alle Lebensbereiche erfahren eine große Beschleunigung.

Dadurch werden wir unruhiger, ungeduldiger, reizbarer, hektischer, aufbrausender, manchmal auch schlaflos und gleichzeitig sehnen wir uns ganz stark nach Ruhe, Stille, Pause, Urlaub (am liebsten vom eigenen Leben) 
..

Die individuellen Transformationsprozesse nehmen an IntensitĂ€t zu und fĂŒhlen sich gerade im Moment an wie ein hereinbrechender Wirbelsturm – und dieses Bild ist kein Zufall, denn am 26. Juli 2020 begann das neue Maya-Jahr mit der EnergiequalitĂ€t CAUAC, der blaue Sturm !!

Und da die Energie ja nicht plötzlich ĂŒber Nacht aktiv ist, sondern sich langsam aufbaut, hat CAUAC schon seit einiger Zeit seine Vorboten ausgesandt. Selbst fĂŒr Kieler VerhĂ€ltnisse war es in der letzten Zeit wettermĂ€ĂŸig ganz schön stĂŒrmisch.

Auch auf der WeltenbĂŒhne herrscht Sturm- bis Tornadowarnung.

Also, willkommen im Maya-Jahr (26. Juli 2020 bis 24. Juli 2021)
BLAUER LUNARER STURM = CAUAC 2

Um der Ungeduld Rechnung zu tragen und auch gleich mal das Jahresmotto „Alles bleibt anders“ einzufĂŒhren, hat dieser Jahrestext einen etwas anderen Aufbau. FĂŒr die ganz Eiligen zuerst die Stichpunkt-Themen und anschließend der ausfĂŒhrliche Text.

Das Sturm-Jahr ist eine gute Zeit
.
· fĂŒr Transformationen.
· um ZusammenbrĂŒche in DurchbrĂŒche zu verwandeln. Der Sturm ist keine Zerstörungskraft, sondern eine Erneuerungskraft und beinhaltet somit die Kraft der Selbst-Erneuerung.
· um zu lernen, Grenzen zu setzen.
· fĂŒr Reinigung auf allen Ebenen. In der Leber ist viel an Traurigkeit und alten Schmerzmustern abgespeichert, weshalb es sich lohnt, öfters zu entgiften. Auch im Nervensystem sind alte kollektive Muster, Überzeugungen, Glaubenssysteme gespeichert, die sich nun herauslösen.
Dies ist mit einer Entgiftung zu vergleichen, und fĂŒhlt sich meist erst mal unangenehm und „schlechter“ an.
· um Vertrauen, wirkliches Vertrauen und Hingabe zu lernen. Keine Sorge, es wird nichts hinweggefegt, was zu Dir gehört oder fĂŒr Deine Seele / Deinen Prozess wichtig ist !
· um Dir immer wieder ganz bewusst Auszeiten, Ruhe und Stille zu gönnen – dies sind Zeiten, in denen Du Dich erneuerst.
· um zu erkennen, dass es im Leben um einen Bewusstseinszustand, nicht um einen Arbeitszustand / TUN-Zustand geht! Vom MACHEN zum SEIN !!
· um wahrhaftig zu sein, das aufzugeben, was Du zu sein „scheinst“, um ganz zu dem zu werden,
was Du „bist“.
· um neue / andere Entscheidungen zu treffen, VerÀnderungen einzuleiten.

Das alte Motto war oft: „Lieber leiden als VerĂ€nderung“. Nun gilt: „Wir mĂŒssen der Wandel sein, den wir in der Welt sehen wollen.“(Mahatma Gandhi). Also: Lebe Dein Ändern !!

· fĂŒr eine Analyse des Soll-Zustandes / Ist-Zustandes, Begutachtung der inneren WiderstĂ€nde, KlĂ€rung von Angstfeldern. Dabei können folgende Fragen hilfreich sein:
o Macht mir meine Arbeit wirklich Freude?
o Lebe ich in einer Beziehung, die ich wirklich als Partnerschaft empfinde? o Wie empfindet mein/e PartnerIn dies?

o Welchen Raum gestehe ich anderen zu, sich zu entfalten, privat
und geschÀftlich ?
o Verwirkliche ich mich in meinem Leben?

o Welche Ängste bestimmen noch mein Handeln
und warum?
o Wie tief im Frieden bin ich wirklich mit mir selbst ? Welche Verletzungen warten noch
darauf, geheilt zu werden?
o Bewege ich mich auf MEINEM Terrain? Wo bin ich zuhause?
o Wo gibt es Stauzonen in meinem Leben? Wo staue ich bewusst oder unbewusst?
o Wen wÀhle ich, was kaufe ich ein, womit beschÀftige ich mich? Interessiert mich nur das
Haben–Wollen oder auch das WOHER und WIE eines „Kaufgegenstandes“? o Wie konsequent bin ich dabei in der Umsetzung meiner Ethik, meiner Prinzipien, meines Wissens ?

Dazu folgender link:
http://www.stopptgennahrungsmittel.de/Data/File/Firmen%20die%20Produkte%20von%20-
Monsanto%20verwenden.pdf

Die Antworten lasse ich zweckdienlicherweise durch den Filter absoluter Ehrlichkeit mit mir selbst laufen und beachte dabei, dass sie durchaus auch von meinen anerzogenen Sichtweisen und alten Bewertungen gefÀrbt sein könnten.

Lichtweisheiten des Sturm-Jahres:
 Transformation  Selbst-Erneuerung  VerĂ€nderung  FlexibilitĂ€t  Erfahrungen ernst nehmen  Stirb-und-Werde-Prinzip  Befreiung  Reinigung  Intensive GefĂŒhle: Diese GefĂŒhle sind der Zugang
zu Deiner verborgenen Kraft, Deinem Potential  Vertrauen in Deine Innere FĂŒhrung  Aktivierung des Licht-Körpers  Erhöhung der Licht-Frequenz: Gestatte Deinem Körper und Deiner Psyche, sich zu wandeln, und freue Dich darĂŒber, dass diese Neu-Ausrichtung stattfindet  Integration des Schattens  Akzeptanz Deines menschlichen Prozesses und Deiner Verhaltensweisen als Teil Deiner Lern-Erfahrung  Befreiung aus der Illusion des Getrennt-Seins  Grenzen setzen  ZusammenbrĂŒche in DurchbrĂŒche verwandeln  im öfter Erfahrungen der (göttlichen / universellen) PRÄSENZ / LIEBE SchattenThemen / Schatten-Weisheiten des Sturm-Jahres:  Mangelnde Abgrenzung  Verlustangst  (Selbst-)Zweifel  VerdrĂ€ngung  Angst vor Unbekanntem und vor VerĂ€nderungen  Ruhelosigkeit  Unbestimmte Ängste  Verzweiflung  Falsche
Selbst-Bilder  Dramatik  Aufbrausend / allzu stĂŒrmisch reagieren.  Schwierigkeiten, sich zu entscheiden / sich nicht trauen, Risiken einzugehen  Chaos, innerer Sturm  Leugnung: Das bewusste oder unbewusste Von-sich-Fern-halten eines bestimmten Sachverhaltes oder Problems
verursacht einen Energieverlust und das GefĂŒhl des Getrennt-Seins von Deinem eigenen Potential  TĂ€uschungen  Sucht-Verhalten  Begrenzende und einschrĂ€nkende Gedanken und GefĂŒhle 
an alten Denk- und Glaubens-Mustern festhalten  harte Bewertungen und Verurteilungen Dir und anderen gegenĂŒber:

“Einen Großteil deiner Lebenszeit verbringst du damit, dich selbst und andere zu verurteilen. Stell dir vor, wie es sich anfĂŒhlen wĂŒrde,
alles zu bejahen und zu segnen, was du jetzt verurteilst oder unannehmbar findest. Es fordert einen radikalen Akt, das, was in deinem Leben geschieht,
genau so anzunehmen, wie es ist.
Wenn du das tust, hörst du auf, den Wert deiner Erfahrungen in Frage zu stellen. Die Herausforderung besteht darin, mit deiner jeweiligen Erfahrung zu SEIN oder wenn du nicht mit ihr sein kannst – dir deiner WiderstĂ€nde, Urteile und negativen Interpretationen bewusst zu sein.
Das Annehmen ist ein lebenslanger Tanz.
Er gelingt uns immer besser, je mehr wir uns darin ĂŒben.“ (Paul Ferrini)

Das Blau der JahresqualitĂ€t weist auf das Element WASSER hin, mit Bezug zur Himmelsrichtung WESTEN. Im Ablauf der Archetypen im „Großen Rad“ (insgesamt 20) steht CAUAC an vorletzter Stelle. Somit fĂ€llt ihm die Aufgabe zu, alle noch offenstehenden Baustellen vollstĂ€ndig zu bearbeiten und zu vollenden.

Dies bedeutet, dass ein Jahr lang (bis einschließlich 24. Juli 2021) AufrĂ€umen, Ausmisten, Umstrukturieren, Heilung und Transformation im Vordergrund stehen, und zwar sowohl im Innen als auch im Außen.

Es geht also eindeutig in die Tiefe unserer GefĂŒhlswelt, von Anschauungen, Taten und Ereignissen. VerĂ€nderung bzw. Umwandlung wird zum tĂ€glichen Begleiter. Was heute stimmt, kann sich morgen bereits als ĂŒberholt anfĂŒhlen und durch neue Ideen ersetzt werden. Ganz nach dem erwĂ€hnten
Motto: Alles bleibt Anders! Der wesentliche Teil dieser Umwandlung findet im Bewusstsein / auf Bewusstseins-Ebene statt.

Das Bewusstsein dieser Welt ist in einem dramatischen Umbruch, und zwar sowohl das kollektive als auch das individuelle Bewusstsein. Diese beiden können nicht getrennt voneinander betrachten werden, da sie sich gegenseitig beeinflussen. Kollektiv und individuell schlĂ€gt das Pendel weiter aus denn je und berĂŒhrt Bereiche, die seit ewigen Zeiten nicht angetastet wurden.


CAUAC, der blaue Sturm, kann dabei zentrale Probleme und Illusionen nach oben bringen und die verborgensten Ecken reinigen. Die Sturmkraft ist eine sehr intensive und wuchtige, aber auch reinigende und transformierende Kraft, die selbst unsere trickreichsten VerdrĂ€ngungsmechanismen (individuelle, kollektive) und LebenslĂŒgen aufdeckt, um alle Rest-Schatten ausheilen zu können. Enthalten sie doch wertvolle gebundene Energien, die wir negieren, weil die Licht-Liebe-Illusion um so vieles erhabener scheint.

Damit könnte eine Zeit der Transparenz beginnen, denn es wird immer
schwieriger, Dinge zu verheimlichen, GefĂŒhle zu deckeln, Verborgenes wird sichtbar und Vieles möchte und kann nun gewandelt werden.

Wir alle sind an diesem kollektiven Prozesses intensiv beteiligt. Viele von uns arbeiten – bewusst oder unbewusst – wie kleine Transformatoren-(HĂ€uschen). Die kollektive (Themen-)Schwingung kommt dort an, wird dann in eine andere (höhere) Schwingung umgewandelt / transformiert und zurĂŒck ins kollektive Feld gegeben. Konkret erleben viele Menschen „alte Symptome“ sowohl körperlicher als auch seelischer Art. Es zeigen sich alte Themen, heftige Krisen in allen Lebensbereichen und intensive GefĂŒhle wie Wut, Hass, Verzweiflung und Ohnmacht kommen an die OberflĂ€che.

Der Mind / Verstand sucht (und findet) dann AnknĂŒpfungs-Punkte, um damit eine eigene / individuelle Geschichte verbinden, erzĂ€hlen zu können. Die Erfahrungen der letzten Wochen zeigen jedoch, dass davon nicht alles (nur) Persönliches ist, sondern auch viel aus dem Kollektiv kommt. In unserem Nervensystem und Körperzellen sind viele kollektive Themen, Muster, Traumata, Programme und Überzeugungen gespeichert. Diese lösen sich nun heraus, werden dadurch sichtbar und vor allem fĂŒhlbar. So können sie nun von Euch, den Transformatoren, gewandelt werden.

Dabei transformiert jeder schwerpunktmĂ€ĂŸig etwas anderes, so wie die Herzzelle andere Aufgaben hat als die Leberzelle, obwohl sie zum gleichen Organismus, zur gleichen Einheit gehört.

Die Fragen, die viele von uns umtreibt – neben „

Wann wird es endlich ruhiger ?“ – sind:
„Was wird noch alles passieren?

Wann wird dem Wahnsinn endlich Einhalt geboten?

Wie stark und abrupt werden sich die Systeme, in die wir eingebettet sind, noch verĂ€ndern?“ Einerseits verhasst und andererseits (noch) sicherheitsspendend – da schlagen ganz klar zwei Herzen in unserer
Brust. Alle Werte und Konzepte, die uns ein GefĂŒhl von Sicherheit, Berechenbarkeit und vermeintlicher Kontrolle geben, verĂ€ndern sich in einem Maße und in einer Geschwindigkeit, dass der verstĂ€ndliche
Drang – an ihnen festzuhalten -, zu einem krĂ€ftezehrenden und aussichtslosen Kampf wird.


Das ermĂŒdet uns und nimmt uns zeitweilig jede Lebensfreude. Selbst wenn wir schließlich begreifen, dass wir dieses „Festhalten-wollen“ loslassen mĂŒssen, und uns dies teilweise auch gelingt, fehlt uns doch manchmal die Perspektive, wie das Neue aussehen, sich anfĂŒhlen könnte. Die Menschheit steht derzeit vor vielen Herausforderungen, staatliche und wirtschaftliche Manipulation und Kontrolle, Gen-Technologie, Umweltverschmutzung, 5G, (Zwangs)Impfungen, noch immer unfassbar viel Hunger und Krieg in dieser Welt, etc
.

Welche Einstellung hat jedeR Einzelne von uns zu diesem Thema ? Entscheidet Angst, Profitgier, Egoismus, der bequeme Weg ? Oder
entscheiden wir uns fĂŒr Kooperation, Beachtung des großen Ganzen und die Liebe ? Wenden wir Technologien im Sinne der Gemeinschaft achtsam und vertrauensvoll zum höchsten Wohle aller an?

Jedes Einzelwesen entscheidet durch Taten und Unterlassungen in voller Verantwortung mit. Die gute Nachricht ist, dass selbst der Sturm nicht an Dingen und Institutionen rĂŒttelt, die sich sowieso in einem natĂŒrlichen Wandlungsprozess befinden oder die bereits genĂŒgend angepasst,
offen und flexibel sind. Denn: Es geht nicht um General-Zerstörung sondern um General-ERNEUERUNG ! Zwischenzeitliches Chaos ist somit in erster Linie ein gutes Zeichen, dass wir, unser Leben, Systeme, etc. sich gerade im Umbruch befindet und demnÀchst wie Phönix aus der Asche aufsteigen werden.


Soweit die Vision. Doch derzeit fĂŒhlt sich das Ganze eher an wie eine Achterbahnfahrt oder ein großer kosmischer Schleudergang
..
Und somit kann Dir das Leben stĂŒrmisch und schwierig erscheinen, eine Zeit angefĂŒllt mit Unruhe, unbestimmten Ängsten und sehr intensiven GefĂŒhlen.

Hier gleich ein wichtiger Tipp: Gib Dich den
inneren EmotionsschĂŒben am Besten gleich hin und bitte wĂ€hrenddessen um Transformation !

Widerstand zögert die ganze Auflösung nur heraus. Was gefĂŒhlt und geheilt werden will, wird sich so lange melden, bis es in die Erlösung gebracht ist. Da ist die Sturmenergie sehr intensiv und konsequent. Mach Dir in diesem Zusammenhang auch bewusst, dass Menschen / Situationen nur das kosmische „Auslös-Werkzeug / Hervorbring-Werkzeug“ sind. „Da tippst Du jemanden bei seiner LebenslĂŒge an, und dann nimmt der das persönlich“ (Zitat aus ALF)

Durch CAUACs maximale Erneuerungs- und Beschleunigungskraft können somit dramatische VerĂ€nderungen in Gang kommen. Sie haben aber immer nur ein Ziel: ERNEUERUNG. Lass‘ Dich also nicht zu sehr erschĂŒttern, wenn es darum geht, Altes RESTLOS zu beseitigen, um Neuem Platz zu
machen. Und je mehr Altes noch aufgelöst werden will, um so heftiger werden auch die Impulse dieser Energie in Erscheinung treten. Das heißt:
Alles, was nicht zu Dir passt, was nicht stimmig ist, was nicht mit Deinem Seelenplan in Einklang ist, wird durch den Sturm durchgeschĂŒttelt und hinweggefegt. Wie die letzten, schon lĂ€ngst verdörrten BlĂ€tter an den BĂ€umen, bevor es richtig Winter wird. Damit sind nicht nur Dinge / Personen / Situationen im Außen gemeint, sondern dies bezieht sich vor allem auf Deine Innenwelt. Da sammelt sich im Laufe eines Lebens ganz schon viel „Gedanken- / Konzept- / Erwartungs-GerĂŒmpel“ an, man spricht ja auch von „SeelenmĂŒll“. Vieles davon ist vielleicht sogar in Vergessenheit geraten, Dir gar nicht mehr bewusst, daß es ĂŒberhaupt noch da ist. Doch wie bei einem Computer, bei dem Programme – unwissentlich – im Hintergrund laufen, beeinflussen Dich diese „Reste“ / Programme und benötigen Energie, die dann fĂŒr wichtige Anwendungen nicht mehr zur VerfĂŒgung steht.

Es werden nur die wirklich existentiellen Dinge zurĂŒckbleiben – was eine unendliche Befreiung sein kann, denn all der andere Ballast, an den wir uns gewöhnt haben und an dem eventuell unser Herz hĂ€ngt, bindet doch sehr viel Energie, Kraft, Zeit und Aufmerksamkeit. Diese existentiellen Dinge, Systeme, Beziehungen können natĂŒrlich ganz andere sein, als die, die sich unser Verstand vorgestellt und ausgemalt hat. Vielleicht hilft folgende Haltung: „Aha, ist ja interessant, dass ausgerechnet DAS fĂŒr mein Leben derzeit wichtig / existentiell ist“

Die CAUAC-Energie unterstĂŒtzt Dich, das aufzugeben, was Du zu sein „scheinst“, um ganz zu dem zu werden, was Du „bist“. So wie sich die Schlange hĂ€utet, so können auch wir Altes, Unpassendes, Einengendes abstreifen. Der ganze Beseitigungs-Prozess dreht sich ausschließlich
darum, die eigene Mitte, die eigene Quelle zu finden und dort wirklich sein zu können. Die Spirale oder Windhose ist das passende Symbol dazu. Es verdeutlicht die ansteigende Richtung, die den Evolutionsprozess beschleunigt.

Dazu auch folgender Vergleich: Die SonnenstĂŒrme verschieben unser Magnetfeld, bringen vieles durcheinander, die Sturm-Energie verschiebt unser Bewusstsein. Hast Du Unnötiges schon vorher losgelassen, so formt CAUAC aus dem Alten das in diesem Augenblick benötigte NEUE: Der Humus des Alten ist somit die Grundlage fĂŒr das Neue – Also, mach
aus unbrauchbarem „Alten“ wertvolles „Neues“!!! Zudem ist CAUAC auch ein direkter Energielieferant. Konntest Du VerĂ€nderungen bisher nicht einleiten, weil Dir die dafĂŒr benötigte Energie fehlte, so wird Dir CAUAC den nötigen Energieschub zukommen lassen.

Weitere BLAUE STURM-Themen: WettermĂ€ĂŸig werden wir mit extremen Temperaturschwankungen, heftigen RegenfĂ€llen, dem ein oder anderen Sturm und sehr plötzlichen WetterumschwĂŒngen zu rechnen haben. Regenzeug also besser immer dabei haben.
Im Straßenverkehr kann jetzt ein entspanntes Dahingefahre den Hintermann in Rage bringen, weil Sturm-Energie eben auch zu Ungeduld fĂŒhrt. Deshalb bitte besondere Vorsicht vor Spontanreaktionen
bzw. AuffahrunfÀllen. Selbstverantwortung und Achtsamkeit bringt Euch sicher wieder nach Hause!

Im zwischenmenschlichen Bereich kann die Kommunikation in diesem Jahr generell etwas lauter, wilder und direkter ablaufen, die aufschĂ€umenden GemĂŒter beruhigen sich jedoch meist schon nach kurzer Zeit wieder. Es ist durchaus möglich, sich in einer relativ heftigen Auseinandersetzung
so richtig die Meinung zu sagen und anschließend gemeinsam einen Kaffee / KrĂ€utertee zu trinken. Man ist vielleicht nicht einer Meinung, aber respektiert den Anderen in seiner Andersartigkeit.


Auch könnte der Beziehungs- / Freundschafts- / Familienstatus öfters zwischen ON and OFF wechseln. Wenn wir einen Blick auf die Körpersymptome werfen, fÀllt auf, dass die Regenerationsphasen und
Schlafrhythmen intensiver werden und sich dadurch wesentlich verkĂŒrzen können. So sind wir im besten Fall bereits nach einem kurzen Nickerchen wieder voll einsatzbereit oder benötigen generell weniger Schlaf. Kurze MittagsschlĂ€fchen, eine Parkbank-Rast, kurzes Augen-Schließen und
auch öfter Zigarettenpausen ohne Zigaretten sind sehr zu empfehlen!

Übrigens: StĂŒrme eignen sich hervorragend, um das Körper-Energiefeld auf die Schnelle zu reinigen! Stellt Euch einfach ein paar Minuten an eine „stĂŒrmische“ Hausecke, Balkon, Anhöhe, in den Park, etc. und genießt eine
erfrischende, reinigende Luftdusche im Sturmkanal.
Das innere Motto könnte sein: STEP BY STEP ! Oder wie die alten Meister sagen: Wenn Du schnell sein willst, gehe langsam ! Es geht um einen Bewusstseinszustand, nicht um einen Arbeitszustand!
Tut das, was nötig und möglich ist, aber ĂŒberfordert Euch nicht. Wenn es wichtig fĂŒr Euch ist, dann treten die „verpassten“ Gelegenheiten wieder in Euer Leben. Eine weitere wichtige Grundeinstellung ist innere FlexibilitĂ€t und die Bereitschaft, etwas schon wieder loszulassen, obwohl vielleicht noch das Preisschild dranhĂ€ngt. Nimm immer mal wieder das Tempo raus, zentriere Dich – denn im Auge des Sturms herrscht die ersehnte Stille.

Neben VerĂ€nderung und Beschleunigung stellt CAUAC auch das Fließen von Entwicklung dort wieder her, wo Stau und Stagnation vorhanden sind oder einfach nur zu lange gewartet wurde. Diese Energie zeigt immer wieder Blockaden und Stauzonen auf. Diese können schmerzhaft auf
Maximalspannung gebracht werden, und oft geht dann gar nichts mehr, bevor sie sich auflösen. Dabei können wir Loslassen, Vertrauen, Hingabe an das Universum lernen und erfahren.

Facettenreiche SpiritualitĂ€t, ganzheitliche Heilmethoden und gegenseitige UnterstĂŒtzung sind nun essentiell fĂŒr die tĂ€gliche Balance und wertvolle Helfer. Sprich ĂŒber Deine GefĂŒhle, Deine intuitiven Erkenntnisse und Visionen. Verbreite heilsames Wissen, damit der laufende Bewusstseinswechsel leicht und angstfrei möglich ist.
Gönne Dir auch immer wieder Zeiten der Ruhe, der Integration und Selbst-Erneuerung. Nimm Dir Zeit zu entspannen (mit einer fĂŒr DICH passenden Entspannungsmethode), zu meditieren und Dich dabei dem GEIST zu öffnen und Dein ganzes Sein mit Licht und Liebe zu durchfluten. Akzeptiere
Deinen menschlichen Prozess und setze dadurch die Kraft und das Potential frei, die in Deinen Ängsten und Emotionen eingeschlossen sind.

Wende Dich an Dein Höheres Selbst / Gott / die universelle Intelligenz / die Quelle wie immer Du diese Kraft benennen willst, damit sie Dir durch
die intensiven GefĂŒhle hindurch hilft, die jedes Wachstum begleiten können. Akzeptiere Deine Verhaltensweisen als Teil Deiner Lern-Erfahrung. Akzeptiere einfach die Wahrheit Deiner Erfahrungen, mögen sie Dir auch noch so intensiv oder schwierig erscheinen.

„Jede Phase Deines Lebens ist wertvoll, und Du kannst daraus lernen!
Ein Baum, der keinen Regen,
keinen Sturm und keine Blitze kennt,
entwickelt nicht die Kraft,
seine Wurzeln tief in die Erde
zu senken und hoch
in den Himmel zu wachsen
“ –

Quelle unbekannt

Gerade in Zeiten wie diesen brauchen wir einander mehr denn je. Unsere gegenseitige UnterstĂŒtzung ist wichtig und wertvoll, denn wir sitzen alle im selben Boot bzw. auf der gleichen Erde. Jeder von uns ist wie ein Faden im Gewebe, hat vielleicht eine andere Beschaffenheit, eine andere Struktur oder eine andere Farbe, und doch ist JEDER Faden, so wie er ist, wichtig und unverzichtbar fĂŒr das ganze Gewebe, sonst wĂŒrde ein Loch / eine LĂŒcke entstehen. Vielfalt in der Einheit. Es gibt viele Gelegenheiten, sich dieser Verbundenheit, auch mit der (göttlichen) PrĂ€senz / Liebe noch bewusster zu machen.

Denn auch das gibt es in diesem Jahr:
Plötzlich, wie aus heiterem Himmel, erleben wir auch ZustĂ€nde von tiefem MitgefĂŒhl, Verbundenheit, Frieden, Stille, Liebe und großem GlĂŒck. Wahrlich eine herausfordernde und wirbelige Zeit !!

Hilfreiche Essenzen / UnterstĂŒtzung:
Petra Schneider von den LichtWesen.com hat wieder als besonderen Service fĂŒr Euch jene Essenzen rausgesucht, die bei den jeweiligen Themen / Prozessen eine großartige UnterstĂŒtzung sein können.

An erster Stelle steht ganz klar die Essenz FELS IN DER BRANDUNG:

Das Sturmjahr kann uns mĂ€chtig schĂŒtteln und um die VerĂ€nderungen fĂŒr uns zu nutzen, um unser Potential und unser wahres Wesen zu erkennen und zu entfalten, brauchen wir StabilitĂ€t und Durchblick, egal was um uns herum tobt. Die Essenz hilft, „im Auge des Orkans“ zu bleiben, auch wenn um uns herum alles wirbelt, also in turbulenten Situationen und bei VerĂ€nderungen. Die Essenz hilft dann auch, mit der inneren Weisheit und dem höheren Bewusstsein verbunden zu bleiben, um den Überblick
zu haben und Einsichten zu bekommen. So können wir besonnen handeln und Krisen nicht nur meistern sondern sie auch nutzen, um eine neue Ordnung zu schaffen. Diese LichtWesen Essenz enthĂ€lt unter anderem die Energien Wasser (mit dem fließen, was ist), Baum (in der Erde verwurzelt
und mit dem Himmel verbunden), be present (prÀsent sein), Lao Tse (gelassen bleiben).


https://www.lichtwesen.com/lw_ge/fels-in-der-brandung.html

Da es um Erneuerung geht, um Transformation, Reinigung, Befreiung, ist ELOHIM VIOLETT eine weitere wichtige Energie. Sie ist die Tiefenreinigung, die einengende, belastende und störende Strukturen bis zur Wurzel transformiert, damit das wahre Wesen sichtbar wird. Sie unterstĂŒtzt
auch körperliche Reinigungsprozesse.
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/elohim-violett.html

Um alles loszulassen, was nicht mit dem Seelenplan in Einklang ist und sich in die eigene GrĂ¶ĂŸe aufzurichten und sein Potential zu leben, passt ERZENGEL-Essenz HANIEL. Diese Essenz hilft, die anstehenden Entwicklungs- und Wachstumsschritte mutig und kraftvoll zu bewĂ€ltigen.
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/erzengelessenz-haniel.html

Da Alexandra mit Haniel nicht so in Resonanz war, hat sie fĂŒr Euch VICTORY rausgesucht. Diese Essenz ist erdiger und eher fĂŒr den Alltag geeignet und ich denke, das ist im kommenden Maya-Jahr sehr wichtig, den Alltag nicht nur zu meistern sondern zu nutzen, damit wir etwas bewegen.
Und dann braucht es den Durchbruch, der gleichzeitig auch harmonisiert. Victory hilft, mutig und zuversichtlich in die VerÀnderungen zu gehen, gerade auch bei neuen Lebensabschnitten (neues Schuljahr, Jobwechsel, neue Beziehung), sie ist auch angezeigt bei der Angst vor dem
nÀchsten Schritt und bei VersagensÀngsten.

https://www.lichtwesen.com/lw_ge/meisteressenz-victory.html

Bei NotfÀllen aller Art, Panikattacken, SchockzustÀnden, nach UnfÀllen und Verletzungen; nach Auseinandersetzungen und schlechten Nachrichten sowie nach Insektenstichen ist RELAX das Notfall-Spray der Wahl. Relax bringt wieder in den Moment, in die stabile Mitte, zu sich selbst
und unterstĂŒtzt Körper und Energiesystem, energetisch schnell wieder stabil und klar zu sein.
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/40-relax-tinktur-30-ml.html

Alexandras persönlicher Tipp ist ERHOLSAMER SCHLAF: Bei Einschlaf- oder sonstigen Schlafschwierigkeiten, gerade auch nach einem „bewegten Tag“ besser zur Ruhe finden und sich dadurch schneller regenerieren. Diese Tinktur ermöglicht auch ein Eintauchen in eine tiefe Stille.
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/erholsamer-schlaf.html

Ich (Alexandra) möchte hier noch zwei Spays erwĂ€hnen, weil ich sie selbst oft benutze: Das eine ist ICH LÖSE DAS TRAUMA (gibt es auch fĂŒr Tiere !!), das andere ICH REGENERIE, gerne auch nach einer Phase von Trauma-(Er)Lösung.
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/ich-lose-das-trauma.html
https://www.lichtwesen.com/lw_ge/ich-regeneriere-mich-tinktur-und-duft.html
Ich hoffe, daß bei diesen Empfehlungen fĂŒr Euch Hilfreiches dabei ist.
Musikimpulse fĂŒr das Sturm-Jahr:
https://www.youtube.com/watch?v=-sx8wTnnfSc
https://www.youtube.com/watch?v=ARt9HV9T0w8
https://www.youtube.com/watch?v=0wFjPy4IxME
https://www.youtube.com/watch?v=BWdLt3Afjrg
https://www.youtube.com/watch?v=4Xzwuu2iDo4
Ein persönlicher Nachtrag:

Normalerweise halte ich die Maya-Infos ja eher neutral, gebe also nicht so meinen persönlichen Senf dazu, wie ich es oft im Alltag tue (wer mich real kennt, wird an dieser Stelle schmunzeln
).
Denn meine Aufgabe sehe ich darin, die Energien so gut es geht alltagstauglich zu beschreiben und dazu auch eine mehr oder weniger neutrale Haltung einzunehmen.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse musste ich beim Schreiben des Textes an manchen Stellen mehrmals tief durchatmen.
Das, was da draußen gerade passiert, gehört auch zur Transformation, jedoch raubt es mir manchmal den Atem, ich fĂŒhle mich verzweifelt, ohnmĂ€chtig, erschöpft und werde immer mehr auf mich selbst zurĂŒckgeworfen, denn was ist noch „wahr“, was ist „unwahr“ bei so viel Manipulation und auch Unterwanderung ?

„Was ist die Absicht hinter der Manipulation, die die Manipulation verschleiert, die manipuliert wurde?“ „Warum muß ich so etwas (den Zustand dieser Erde) (mit)erleben? „Wie sieht die Lösung fĂŒr all unsere planetaren Baustellen und Herausforderungen aus?“ „Was ist mein Beitrag, was habe ich zu tun und zu unterlassen?“ Irgendwie möchte ich nicht an dieses Gut-gegen-Böse-(das-letzte-AufbĂ€umen-)Szenario glauben,
da es sich fĂŒr mich persönlich einfach falsch anfĂŒhlt, weil es wieder eine Spaltung, die DualitĂ€t ist.

Es gibt wohl Menschen, die die Gnade hatten, hinter den Schleier der Illusion zu blicken und dort zu erfahren: Alles ist gut so wie es ist, auch wenn der Großteil hier – mich selbst eingeschlossen – das ĂŒberhaupt nicht so empfindet. Deshalb möchte ich lieber davon ausgehen, dass alles hier entweder ein Ruf nach Liebe oder ein Ausdruck von Liebe ist. Und wenn ich selbst nicht gerade nach der Liebe rufe, ich versuchen kann, die Liebe vielfĂ€ltigst auszudrĂŒcken und sie gerade denen zukommen zu lassen, die danach aus tiefstem Herzens-, Seelenleid schreien, auch wenn sich diese
Hilferufe „unangemessen“ ausdrĂŒcken.

Zudem möchte ich in diesem Zusammenhang noch mal an Neale Donald Walsch: Die kleine Seele spricht mit Gott erinnern, hier der link dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=wnvn5IZFpzM

Texte – wenn nicht anders gekennzeichnet – von Alexandra Heck
(Email: see9@gmx.de)

Inspirationen aus verschiedenen Quellen.

Licht- und Schattenweisheiten aus der Siegel-Übersicht entnommen. Diese Texte sind durch meine subjektive Welt-Wahrnehmung und meine derzeitiges Bewusstsein-Ebene gefĂ€rbt und erheben keinen Anspruch auf AllgemeingĂŒltigkeit.

In eigener Sache: Ich erstelle die Maya-Energie-Informationen als freien,
unentgeltlichen Dienst und die Informationen dĂŒrfen gerne weitergegeben
werden.

Wer mir einen freiwilligen Ausgleich zukommen lassen
möchte, kann dies gerne tun. Ein HERZLICHES DANKE !!
EmpfĂ€nger: A. Heck DE 20 7022 0300 5002 1568 83 BIC: BMWB DE MUXXX BMW-Bank MĂŒnchen
Ihr findet mich auch auf Facebook: https://de-de.facebook.com/alexandra.heck