Daniel Scranton: Du bist nicht vollstÀndig durchleuchtet, bis du dies tust. 14.08.2022

∞ Der 9D Arkturianische Rat, gechannelt von Daniel Scranton

Seid gegrĂŒĂŸt. Wir sind der arkturianische Rat. Wir freuen uns, mit euch allen in Kontakt zu treten.

Wir feiern jeden Moment unserer Existenz, genauso wie wir jeden Moment deiner Existenz feiern, weil wir ehrlich der Meinung sind, dass die Existenz es wert ist, gefeiert zu werden. Du existierst, deshalb kannst du Liebe, Verbundenheit, Freude, Aufregung, FĂŒlle, Selbstvertrauen und so vieles mehr fĂŒhlen. Du musst in der physischen Welt existieren, um diese GefĂŒhle genau so zu empfinden, wie du es tust. Du bist wirklich da, um zu erforschen und zu erleben, und wenn du dir erlaubst, all das zu erleben und all die Emotionen zu erlauben, die als Ergebnis dieser Erfahrungen in dir hochkommen, erfĂŒllst du (d)eine Mission. NatĂŒrlich kannst du dann anderen helfen, aber du kannst anderen nur helfen, wenn du vollstĂ€ndig informiert bist, und du bist nicht vollstĂ€ndig informiert, wenn du nicht erlaubst, dass all deine GefĂŒhle an die OberflĂ€che kommen und von dir ge-/durchfĂŒhlt werden.

Du kannst Informationen verbreiten, von denen du weißt oder glaubst, dass sie wahr sind, und du kannst jemanden auf der Ebene seines Verstandes nĂ€hren, aber ihr seid alle dazu da, weit ĂŒber die Ebene des Verstandes hinauszugehen. Ihr seid dazu da, euch vom Herzen her auszudehnen und den Verstand zu benutzen, um euch in diese Richtung zu lenken. Wenn du nur die HĂ€lfte der Emotionen gefĂŒhlt hast, die du in diesem Leben fĂŒhlen solltest, denkst du vielleicht, dass du der Menschheit eine Menge zu bieten hast. Und das hat sicherlich jeder, egal, wo er auf seiner Reise steht. Aber wenn du den Menschen dauerhaft und effektiv helfen willst, musst du damit beginnen, dir selbst zu helfen. Du hilfst dir selbst, dein emotionales Zentrum und den Fluss aller Emotionen zu befreien, indem du die Emotionen fĂŒhlst, die fĂŒr dich am schwierigsten zu fĂŒhlen sind.

Du kannst dir dafĂŒr Zeit nehmen, denn du willst, dass sich die Schleusen öffnen; du willst, dass so viel Liebe, Freude und Frieden wie möglich zu dir und durch dich fließt, und das geht nicht, wenn Traurigkeit, Wut und Angst sozusagen die Pipeline/deine Übertragungsleitung blockieren. Wenn du anderen wirklich dienen und der Menschheit helfen willst, aufzusteigen, musst du bei den Grundlagen anfangen. Du musst mit dem beginnen, was jeder intuitiv wusste, als er in dieses Leben kam. Jeder wusste, schon von klein an, dass er, wenn er traurig war, weinen musste. Wenn sie wĂŒtend waren, mussten sie es rauslassen, und wenn sie Angst hatten, mussten sie Trost suchen und der Angst erlauben, durch sie hindurchzugehen.

Aber irgendetwas ist dafĂŒr verantwortlich, dass die meisten Menschen dazu neigen, all diese negativen GefĂŒhle nicht zuzulassen. Und diese Emotionen bleiben stecken, was zu allen Arten von AbhĂ€ngigkeiten fĂŒhrt. Es fĂŒhrt auch dazu, dass die Menschen nicht in der Lage sind, die Liebe, die sie sind, voll auszuschöpfen, und dass sie viele Handlungen unternehmen, um diese GefĂŒhle zu kompensieren, von denen sie nicht einmal wissen, dass sie in ihnen gefangen sind, und ihre RealitĂ€t mit diesen Schwingungen erschaffen.

Grafiktext: Hier kommst du als die/der erleuchtete Lichtarbeiter/in, die/der du bist, ins Spiel. Du hilfst ihnen zu meditieren, zu atmen, Yoga zu machen, mit ihrem inneren Kind in Kontakt zu kommen und in vielen anderen Aspekten des spirituellen Lebens, die du kennengelernt hast. Egal, was du mit einem Menschen machst, du hilfst ihm, seine blockierten negativen Emotionen zu lösen. Du hilfst ihnen zu heilen, damit auch sie die Liebe fĂŒhlen können, die sie sind, und in die Welt hinausgehen können, um die zu sein, die sie fĂŒr die Menschheit sein mĂŒssen. Und wenn jemand die Schleusen der Emotionen in sich selbst öffnet, ist das ebenfalls ein Grund zum Feiern. Und wir feiern jedes Mal eine kleine Party, wenn wir wissen, dass dies bei irgendeinem Wesen in unserem gigantischen Universum geschieht. Feiere mit uns und lass dich von uns mitreißen.

Wir sind der arkturianische Rat und es ist uns immer wieder eine Freude, mit euch in Kontakt zu treten.

Anmerkung Roswitha: „Denn wenn jetzt jede/r an sich selber denkt, ist an alle gedacht!“

Wort und Bildquelle: (http://danielscranton.com/   https://danielscranton.com/downloads/donation/ 

(https://danielscranton.com/you-are-not-fully-informed-until-you-do-this-%e2%88%9ethe-9d-arcturian-council/)

(Audiodatei: https://www.youtube.com/watch?v=Z1_CLoojSiw)

© Übersetzung Roswitha 
 https://www.esistallesda.de/

Danke fĂŒr deine WertschĂ€tzung 
 https://www.paypal.me/esistallesda