Eva Denk: „Momentane astrologische Einflüsse/Der Ruf in die Wesentlichkeit“

 

Die kosmischen Energien ziehen uns in den nächsten Wochen eindeutig in das,

 worum es uns auf Erden in Wahrheit geht.

Der Rückenwind bläst uns nun ganz entschieden dahin, 

was der Kern unseres Hierseins ist…

 

Mars ist den ganzen Februar in Schütze. 

So basiert unser Handeln auf einer erweiterten Sicht 

und nicht mehr auf alten Emotionen oder Blockaden. 

Wir haben einen anderen, distanzierteren Überblick 

und bewegen uns aus Einschränkungen und Engen hinaus. 

Alle Zeichen stehen somit auf Erweiterung. 

Es kann sein, dass wir nun unser verloren geglaubtes Vertrauen wieder finden

 und uns in Bewegung setzen um über die alten Horizonte hinauszuwachsen.

 

Es ist nun wichtig, dass du dir klar darüber wirst, 

was du wirklich an Energie für eine Sache, einen Menschen, 

eine Situation investieren möchtest. 

Zu erspüren, was du wirklich brauchst und wo deine Grenzen sind, 

zeigt sich jedoch erst, wenn du den Raum um dich und in dir wieder spürst. 

Dies ist immer die Heilung – eine andere gibt es nicht. 

So ist es am Wichtigsten, immer wieder zu dir selbst zurückzukehren, 

dir Zeit zu geben, einfach für dich zu sein… 

Dann hast du auch die nötige Energie um deine Kraft einzusetzen.

 

Saturn in Steinbock zeigt uns Grenzen auf, das ist nicht negativ, 

sondern unterstützt uns auch sehr dabei, innere Klarheit zu haben, 

was für uns gedacht ist und wo wir uns wirklich wohl und genährt fühlen

 und in unserer Kraft sind.

Was Saturn uns jedoch in der nächsten Zeit auch bringt,

 ist manchmal eine zu große Strenge mit uns selbst. 

So geht es immer wieder darum, den alten Antreiber zu beruhigen 

und sich daran zu erinnern, dass es nichts gibt, was du wirklich musst. 

Auch wenn wir oft glauben, dass manche Handlungen überlebenswichtig wären,

ist es doch oft so, dass wir aus Angst agieren.

Überprüfe immer wieder, ob es wirklich nötig ist aktiv zu sein. 

Nicht perfekt zu sein, sich zu entspannen ist meist der wahre Schlüssel

zu wirklichem Erfolg, einem Erfolg der mit deiner ureigenen Gangart

übereinstimmt und mit deinem Herzen Schritt hält.

So weist uns Saturn nun schnell daraufhin, was überflüssig ist, wo wir uns

 verausgaben und was nur eine Kopfgeburt ist und nicht echt und tragend. 

Damit lernen wir in den nächsten Monaten immer wieder eine ganz neue innere Gelassenheit.

 Ein ruhiger Gleichmut kann uns immer wieder innehalten lassen, 

sodass wir überprüfen können, was unsere wahren Bedürfnisse sind.

 

Vor allem in der zweiten Februar-Hälfte geht es vermehrt um unsere neue Offenheit

 für innere Erkenntnisse und um eine bewusste Weiterentwicklung 

die nicht über den Verstand läuft, sondern über das Fühlen. 

Immer mehr erspüren wir unseren ureigenen Weg in unsere innerste Essenz.

Besonders in der letzten Woche des Februars wird alles noch weicher, sanfter. 

Wir sind empfindsamer und intuitiver als sonst und offen 

für Verbindungen zu anderen Ebenen. 

Unsere innersten Träume kommen nach oben. 

Eine gute Zeit um spirituell einen großen Schritt weiter zu kommen.

 

 

in Liebe von EVA DENK – MEDIALE ASTROLOGIE

Auszug aus Newsletter Februar 18 – kostenlos zu beziehen 

unter: https://www.salimutra.de/netzwerk/newsletter/

 

salimutra.de – evadenk.de – chrisamrhein.com

Foto/Quelle: Pixa Bay