Coryna, Gedankentattoo

🌟 Fertig oder nicht…? 🐍

Passend zu den aktuellen, hart-transformatorischen Energien, möchte ich einmal ein Thema ansprechen, dass mir doch sehr am Herzen liegt.
Speziell in der spirituellen Szene, ebenso anderweitig, wird man mit Heilern, Coaches, Berater, oder was weiß ich alles für Personen, denen ein Hilfesuchender sich zuwendet, förmlich erschlagen.
Ein Mensch, der in Nöten ist, giert nach ihnen, manches Mal wie so ein letzter Strohhalm, an dem er sich festhalten kann.
Grundsätzlich ist dies nicht verkehrt, nur die Gefahr, die dabei besteht, ist, dass der Hilfesuchende häufig in eine Illusion hineingeworfen wird.
Sei es durch den Berater selbst, oder weil der Suchende irgendwelche uralten, völlig überholten Glaubenssätze in sich trägt.
Wer der Meinung ist, ein Heiler, Coach etc. muss mit seinen eigenen Themen fertig sein, erliegt einer gefährlichen Selbsttäuschung. Tatsächlich treten solche Behauptungen häufig auf.

Ich persönlich, würde Abstand von solch einer Person nehmen, die so etwas suggeriert.
Genau dies sind oftmals betrügerische Scharlatane, da sie eindeutig wissen, dass sie ein Scheinbild entstehen lassen, also nur einer Marketingstrategie nachgehen.
„Kommt her… lernt von mir … ich habe alles durch. Schaut her… ich habe es geschafft…“
Im Kleingedruckten steht dann, was er wirklich sagen möchte: „Gebt mir euer Geld.“
Er erschafft eine Scheinwelt, in die, die Hilfesuchende verzweifelt hineinwollen.
Sie ist aber nicht real, folglich, ist diese Welt nie zu erreichen.
Weitere Folgen wären, dass du in negative Glaubensmuster kräftig hineingeschleudert wirst. Idealerweise erkennst du dies und kannst es durchbrechen, dann hat die Masche tatsächlich etwas Positives hervorgebracht – ist allerdings eher selten der Fall.

Die andere Variante ist, dass solch ein Mensch, selbst von sich glaubt, mit all seinen Themen durch zu sein. Ist das so, hat er den Prozess (Erwachungsprozess – nicht zwangsläufig DS-Prozess) in dem er sich befindet, nicht verstanden.
Ja, manche von ihnen haben eine besonders starke Ausstrahlung, die jeder sehen kann und sich das Gefühl in einem breitmacht, dass dieser Mensch doch „erleuchtet“ sein muss.
Wenn ich eines festgestellt habe in den vergangenen Jahren, dann, das dies nicht wirklich etwas zu bedeuten hat. Die Personen mit funkelnder Ausstrahlung waren dennoch voll mit ihren dunklen Themen, vor denen sie meist sogar weggelaufen sind.

Aus irgendeinem Grund besteht stets die Vorstellung, dass ein Mensch dir nur dann helfen kann, wenn er ein erleuchteter Guru oder so etwas ist.
Es tut mir leid, wenn ich dir da jetzt deine Täuschung nehmen muss, doch jeder Berater etc. dem du folgst, der nach Außen hin mit seinen Videos, Texten, Podcasts und was weiß ich nicht alles – glänzt, trägt seine eigenen dunklen Themen in sich.
Ich möchte sie nicht schlecht reden, verstehe mich nicht falsch, ich möchte dir nur diese Illusion nehmen, damit du dich nicht weiterhin kleinhältst.
Niemand ist wirklich weiter als der andere, nur hat er vielleicht Themen gemeistert, an denen du noch arbeitest, doch dafür besitzt er andere unerledigte Dinge, die eventuell für dich schon der Vergangenheit angehören.
Nicht nur der Berater etc. hilft dir, sondern du auch ihm!
Das erlebe ich selbst.
In jeder meiner Sitzungen erhalte ich wertvolle Spiegel und somit neue Puzzleteile.
Ist der Berater etc. dahingehend authentisch, weiß er darum und empfängt dies mit offenen Armen und reflektiert für sich selbst die Interaktion.

Einen weiteren uralten und längst überholten Glaubenssatz möchte ich kurz anschneiden, da dieser sich hartnäckig hält.
Und zwar der, dass der Berater für seine Gott-gegebenen-Gaben, kein Geld verlangen darf.
Wir leben nicht mehr im Mittelalter und selbst da, erhielt man Gegenleistungen.
Es ist interessant, welch negative Energie immer wieder mit Geld verknüpft wird, an dieser Stelle darf jeder einmal in den Spiegel schauen, was für ein Problem in Verbindung mit diesem Mittel, sich da zeigen möchte.
Es ist eine Dienstleistung und Energiearbeit ist durchaus hochgradig anstrengend und beansprucht nicht wenig Zeit.
Nehmen wir ein anderes Beispiel. Jemand der eine wundervolle Singstimme hat, wird ebenfalls damit stigmatisiert, dass er eine Gott-gegebene-Gabe besitzt. Nicht selten berührt der/die Sänger mit seiner Stimme und den Vibrationen darin, tiefsitzende Wunden in einem, wodurch eine Heilung geschieht…. Warum wird so jemand dann meist mit Geld überhäuft?
Weil den Menschen gar nicht bewusst ist, was da eigentlich energetisch passiert, obwohl sie es komischerweise dort am stärksten spüren, doch dies gehört zum Mainstream und ist somit „erlaubt“ und „gesellschaftsfähig“.
Was ich damit sagen möchte, jeder besitzt eine Gott-gegebene-Gabe, die er hat, um zu geben UND zu empfangen. Sonst funktioniert das nicht.

Also mein Engel, höre auf dein Bauchgefühl… nehme dir jegliche Schleier der Illusion und werde dir bewusst, dass dies alles ebenfalls nur Menschen sind und somit genauso wie du, noch Tanzstunden mit ihrer eigenen Dunkelheit nehmen. Denn wir hören nicht auf zu lernen und zu heilen… bis zum Tod und darüber hinaus – wie also, sollte so jemand dann „fertig“ sein können?

In seelischer Liebe & Verbundenheit,
Coryna

Zwillingsflammen Geflüster
8 Std.