LUNARIA-Zeitqualitäten Amadea S. Linzer | LUNARIA-Zeitqualitäten Amadea S. Linzer | 20 2 20

Wirkworte zur Zeit
„Opening der Over-Türe
Zum Tor des 20 -2- 20

Draußen bereitet sich der Frühling vor. Die Natur leitet den Übergang ein, der sich seit Tagen schon im Energiefeld abzeichnet. Zwischen dem Nicht-Mehr-Winter und dem Noch-Nicht-Frühling verschieben sich Lebensthemen, Zeitschienen, Bühnenbilder. Welche Kulissen brauchen wir noch? Welche Dramen werden in der nächsten Saison für immer vom Spielplan genommen? Wo musste noch ein Nachspiel angehängt werden? Einige wurden nochmal zum Mitspielen gerufen und haben sich gefragt: Kann das noch wahr sein?

Der Code 20-2-20 aktiviert nun eine Frequenz, die uns endgültig aus den Zeitlinien heraushebt. Das ist so herrlich schön und komisch zugleich. Ich frage mich täglich: Finde ich schon statt, bin ich zu früh oder zu spät dran? Bin ich überhaupt noch synchron, mit dem was da abgeht oder längst in einer anderen Dimension?… “

Der Feber ist der Raum, wo die Impulse und Visionen für die Erneuerungen auf der Erde ankommen. Hier ist der geistige Landeplatz. Das Raumschiff zur Zukunft.“

So steht es im Energetischen Jahresbegleiter 2020. Was ich in diesem Buch verschwiegen habe: Dass sich Raumschiffe außerhalb der linearen Zeit bewegen. Wir sind also in diesem Space, wo wir eine völlig neue Erfahrung machen. Die zwingende Abfolge von „Einem nach dem Anderen“ ist nicht mehr. Entweder ist alles anders. Oder ein Thema taucht in unterschiedlichen Varianten immer wieder auf und zieht uns in Frequenzfelder hinein, die so völlig anders, oft konträr sind. Aus hoch und tief, Tag und Nacht oder Heute und Morgen wird dann ein Hochtief, ein Nachttag oder ein Heutmorgen. Da soll sich noch jemand auskennen. Lach.

Hinzu kommt, dass wir mit der Jahresenergie des „Weißen Magiers“ mehr noch als bisher im Element Luft agieren. Die übliche Erdung, die ehedem mit Aufenthalten in der in der Natur oder bei Bewegung, Körperlichem oder Kulinarischem empfohlen wird, erfolgt im Element Luft über die Geisteskraft. Wie erdet man das Element Luft? Mit Atemübungen zum einen. Und mit dem aktiven Beobachten unseres Bewusstseinsfeldes. Hole dir DU deine Gedanken und Gefühle aktiv ins Feld. Erde die Luft (Stimmung), die du brauchst, damit es dir gut geht. Zu diesem Zweck betrachte das obige Bild. Es zeigt die Öffnung der „Over-Türe“ und damit das Einfließen dieser Impulse, die aus der Quelle in die irdischen Bereiche einsickern.

Das parallele Spielen kennen wir ja schon. Das ist zwar immer wieder eine Herausforderung, aber im Grunde haben wir es in den letzten Jahren gut geübt. Neu ist nun, dass die unterschiedlichen Zeitfelder in anderen Rhythmen schwingen. Das ist so, wie wenn drei Uhren in uns zugleich ticken. Und jede hat ein anderes Tempo. Eine geht vor. Eine geht nach. Die andere ist gerade stehen geblieben. Und zugleich läutet der Wecker. Unser Bewusstsein muss also permanent eine Entscheidung treffen, wie wir stattfinden. Wo werden wir am meisten gebraucht? In welchem Zeitfeld spiele ich mit? Wo darf sich durch unser Energiefeld etwas herunterladen, das zum Ausgleich gebraucht wird?

Je weiter wir in dieses Jahresfeld von 20*20 eintauchen, je mehr sich die Koordinaten Zeit und Raum dehnen und diese dritte (neutrale) Kraft einfließt, umso mehr wird dieses „ES“ aktiv, nach dem wir früher so intensiv Ausschau gehalten haben. Wenn im Wassermann-Monat immer auch von einer Umkehr (Revolution) die Rede ist, dann hat sie diesmal im Inneren stattgefunden. Der Verstand hat sich mit dieser Größeren Kraft zu arrangieren gelernt, um nicht zu sagen, neu ausgerichtet. Die Frage lautet nicht mehr nur: Was will ich? Sondern: Was will ES durch mich? Was will ES mit mir? Und kann ich meinen Fokus auf diesem „ES“ halten, auch wenn alle Frequenzen in mir auf und nieder schwingen, so dass mir schwindlig wird?

Dieses Bild zeigt recht schön die Dynamik, die in den letzten Tagen spürbar war (und noch immer wirkt): eine Vielheit an Impulsen prasselt permanent auf uns ein, während die Zeitlinien auseinanderdriften. Die Impulse (z.B. eine gute Idee) müsste nun auf der passenden Zeitlinie landen, damit sich daraus eine Manifestation ergeben kann. Wenn das gelingt, dann spürt es sich wie ein kleines Leuchtfeuer an. Wenn es nicht gelingt, ist nichts verloren, denn die Zeitlinien sind in unterschiedlichem Tempo in Bewegung und die Impulse werden nicht weniger, sondern tendenziell eher mehr. Wir dürfen uns also in yoginischer Gelassenheit üben. Ausatmen. Und mehr noch.

Eines der großen Übungsfelder in diesem Jahr ist die Telepathie. Wenn sich Informationen (Impulse) unstrukturiert im Raum bewegen, kann man mit der Geisteskraft recht einfache Übungen probieren. Die einfachste Übung ist es, ein Thema zu beobachten. In welchen parallelen Zeitlinien werde ich immer wieder auf das Gleiche hingewiesen? Kann ich diese Zeichen erkennen und lesen?
Und umgekehrt: Wie sehr kann ich ein Thema an andere Personen (oder an „das Feld“) rein gedanklich weitergeben? Was empfange ich, sobald ich im Flow, also entspannt und gelassen bei mir bin.

Die aktuelle Zeitqualität zeigt uns in diesen Tagen eine wunderschöne Konstellation an, die genau diese geistig-schöpferische Arbeit verdeutlicht. In der Verbindung von Neptun (das Größere Ganze) und Jupiter (Wachstum) stehen die Chancen gut, jene Impulse aus der Quelle zu empfangen, die dieses ES in unserem Feld zum Glühen bzw. zum Blühen bringen will. Also eine durchaus freundliche Zeitqualität.

Immer wieder war in den letzten Tagen auch von Wundern die Rede. Ich greife dieses Wort auf und bringe es hier herein. Wir müssen nicht auf Wunder warten, sondern einfach erkennen, dass sie bereits eingetreten sind. Wenn du meinst, dass das bei dir nicht der Fall ist, dann verändere den Blickwinkel. Gönne dir den Blick auf dein Leben durch die sogenannte „Wunderbrille“. Sie ist nicht mit der rosaroten Brille zu verwechseln. Die Wunderbrille zeigt lediglich an, was sich außerhalb der logischen Planbarkeit an Gutem ereignet, sei es dass es schon eingetreten ist oder, dass du es gerade im Feld siehst und damit bereits in die Materie leitest. Sichtungen, Erscheinungen, Begegnungen, besondere Träume. All das kann, darf, muss aber nicht sein. Wenn es aber ist, sag leise DANKE. Das wirkt auf jeden Fall immer.

Zum zweiten Mal aktiviert sich heute die Jahresformel über das Datum des Tages. Der 20.2.20 liefert nicht nur ein besonderes Zahlenspiel. Die Over-Türe öffnet sich heute in kosmische Felder. Die Zeitwellen verändern sich. Erlaube dir, dass sich Zeit und Raum wie zwei Gleise, die ewig parallel gelaufen sind, nun einen Hauch voneinander entfernen. Nimm wahr, wie die „2“ in der Mitte des Zahlenbildes 20-2-20 als Antenne wirkt, die dich mit dem großen Feld verbindet. Ein kosmischer Traumfänger. Nach dem Maya-Kalender schwingt der heutige Tag in der Qualität der „Blauen lunaren Nacht“. Damit sind wir heute ohnedies nicht wirklich „da“. Das Zeit-Raum-Gefüge neigt an Blauen-Nacht-Tagen von Natur aus zu Verschiebungen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass beim erwartungslosen Anblick des Zahlenbildes 20-2-20 oder beim Anblick des Buchcovers des Jahresbegleiter 2020 die innere Antenne (die Zirbeldrüse) einen Impuls bekommt und uns heute zum Ausruhen oder Nichts-Tun zumute ist.

Die Mondpause am Nachmittag (15:00-20:00) ist übrigens eine gute Zeit, um die Energie aus dem Gewusel des Alltags herauszunehmen und mehr noch als bisher auf Empfang zu gehen und  diesen Download wirken zu lassen. Lass all jene Informationen in dein Feld einfließen, die bisher zu kurz gekommen sind. Der Ausgleich, der gegenwärtig stattfinden will, kann ideal für Heilungszwecke genutzt werden. Stichwort: Geistheilung. Wer sich darin „von oben“ unterrichten lassen will, hat zur Zeit die besten Gelegenheiten. Die Heiler-Teams haben Hochsaison.

A propos Empfang: Gestern (19.2.) war nicht nur FALCOs Geburtstag (smile), sondern an diesem Magic Day hat nach dem Maya-Kalender eine 13-tägige Welle im Zeichen des „Weißen Windes“ begonnen. Wir haben also bis 3.3. eine Zeitqualität, in der das Eingangsthema (die Erdung der Luft) nochmal verstärkt wird. Es sind Tage, an denen wir uns die Impulse auch als kleine Luftbläschen vorstellen können, die zu manchen Zeiten intensiv aufblubbern und uns im wahrsten Sinne des Wortes auf „neue Gedanken bringen“. Was weht dir der Wind zu? Was spielen dir die Wellen zu? Richte deine Antenne auf die Frequenz ein, die dir sympathisch ist, dann musst du nicht mit unliebsamen Überraschungen rechnen.

Dass uns in den kommenden Tagen auch der mystische Neumond im Zeichen Fisch (23.2.) zum Ausruhen, Rückziehen und Meditieren einlädt, sei nur am Rande erwähnt. Weitere Infos darüber findet ihr im Jahresbegleiter 2020 (Seite 56). Das Buch ist immer noch im Handel erhältlich (=> hier).

Ganz am Ende möchte ich noch auf einen besonderen Tag hinweisen: den 29.2. Es ist der berühmte „Schalttag„, der nur alle vier Jahre vorkommt. Ein Phänomen in unserer gregorianischen Zeitrechnung und zugleich eine Einladung, genau diesen Tag anders zu planen als die Tage davor und danach. Wir sind am 29.2. außerhalb der offiziellen Programms. Der Feber endet regulär am 28.2. Beobachtet, in welches Zeitfeld es euch am 29.2. zieht. Oder entscheidet selbst, in welchem Zeitfeld ihr stattfinden wollt.

In den kommenden Wochen schließen wir übrigens das Merkurjahr ab, das am 21.3.2019 begonnen hatte. Mit dem dritten Monatszwanzigsten (20.3.20) beginnt der nächste große Energie-Shift zum Frühlingsbeginn, mit dem dann auch das „Mondjahr“ beginnt. Die kommenden Wochen sind also trotz des rückläufigen Merkurs (den wir noch bis 10.3. rückläufig haben) eine günstige Zeit um dem Bewusstseins-Wesen, das du bist, auf die Sprünge zu helfen. Der Geist darf sich mehr und mehr über den Körper erheben. Wir können es nicht nur üben, wir dürfen es ruhig auch genießen, dass es so ist.

Wer für sich oder für andere über die persönliche Zeitqualität nachlesen möchte, hat immer noch die Möglichkeit, aus einem breiten Angebot an Texthoroskopen zu wählen. Diese erstelle ich jederzeit sehr gern auch zu vergünstigen Preisen => Texthoroskope

Auch telefonische Beratungstermine gibt es ab März wieder  => Mediale Beratungen

Ihr Lieben, damit ist ALLES gesagt. Wer noch mehr mitlesen oder mitschwingen möchte mit den Wellen, die durch mich fließen, den/die darf ich auf das Facebook verweisen. Auf der Seite „LUNARIA Zeitqualitäten“ teile ich mich immer wieder mit. Gerne erwähne ich auch mein Geburtstagsgeschenk für IHN. Es ist die Facebook-Seite „FALCO spricht„, wo er sich ab nun mit eigenen Worten zu Wort meldet. (In einer ersten Phase noch in Form von Original-Zitaten. Wir werden sehen, wie es weitergeht…)

Mit diesen kreativen Aussichten wünschen wir euch einen traumhaft schönes, sanftes und süßes Downloaden des 20-2-20… und ein prickelndes Hineingleiten in den Frühling!

Der gesamte Bericht über die aktuelle Zeitqualität ist hier => Zeitqualität

– – – – – – – – –

20.2.20 * Wirkworte zur Zeit

Für Dazugestiegene
Energetischer Jahresbegleiter 2020

Der Jahresbegleiter ist sowohl als gedrucktes Buch (€ 22,22) als auch als E-Book (€ 13,99) erhältlich.

Buch https://www.bod.de/buchshop/energetischer-jahresbegleiter-2020-amadea-s-linzer-9783750412927
E-Book => https://www.bod.de/buchshop/energetischer-jahresbegleiter-2020-amadea-s-linzer-9783750474185

Facebook  => Auf „LUNARIA Zeitqualitäten“, gibt es immer wieder interessante Beiträge zu den aktuellen Tageswellen. Für all jene, die mit dem Jahresbegleiter arbeiten, wurde  eine eigene, kostenlose Gruppe eröffnet. Ihr findet sie unter „Jahresbegleitung 2020“.
– – – – – – – – – – – – –

Persönliche Zeitqualitäten

Texthoroskope
Weil es so spannend ist, wie die Jahresqualität von 2020 wirkt, weil wir alle darin eine vielleicht ganz neue Rolle zugewiesen bekommen, sind die Jahreshoroskope 2020 („Jahresaspekte 2020′“ sowie „Geld & Finanzen 2020“) auch für 2020 wieder erhältlich. Darüber hinaus eine Reihe von anderen Horoskopen zum Thema Persönlichkeit, Partnerschaft, Kinder, Wohnen.. uvm.
Ab 2 Stück gibt es bereits einen Preisnachlass.
Auswahl & Bestellung => Texthoroskope

– – – – – – – – – – – – –

Ihr Lieben,
Mit diesen kreativen Aussichten wünschen wir euch einen traumhaft schönes, sanftes und prickelndes Downloaden des 20-2-20… und ein prickelndes Hineingleiten in den Frühling!
With swinging Vibes of LOVE
from earth and above
Amadea | Falcamea | Lunaria
and above ♥
Amadea | Falcamea | Lunaria
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
LUNARIA | Amadea S. LINZER
Energie- u. Bewusstseinsarbeit
Tel:   +43 (0) 664 45 65 662
www.lunaria.at amadea.linzer@gmx.at
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
=> Magnete für Gesundheit, Schmuck und Heilung

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Impressum: Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Amadea S. Linzer, amadea@lunaria.at, 20.2.2020.
Für den Datenschutz => www.lunaria.at/datenschutz
Foto/Titelbild: 123rf.com